Sprungziele

Blühendes Neuburg

Die Gemeinde Neuburg a. Inn hat in den letzten Jahren bereits etliche Anstrengungen unternommen, die heimische Pflanzen- und Tierwelt zu fördern: z. B. angepasste Mahd der wertvollen Magerrasen im Sichtdreieck Lüfteneck und der artenreichen Angerwiese in Dommelstadl, Pflanzung eines Obstbaumstreifens an der Alten Landstraße und 2019 großzügige Unterstützung des Blühflächenprojektes des Gartenbauvereins Neukirchen sowie die Entwicklung von artenreichen Wiesen für ein Ökokonto.

Arbeitsgruppe Biodiversität Neuburg a. Inn

Zur Förderung unserer heimischen Pflanzen- und Tierwelt  erarbeitet die Gemeinde seit Herbst 2020 ein Konzept für ein ökologisch vielfältiges Neuburg. Ziel ist es, auf gemeindlichen Grünflächen die Artenvielfalt und den Blütenreichtum zu fördern und bei gemeindlichen Entscheidungen auch die Belange der Biodiversität im Auge zu haben und wo immer möglich, sie ebenfalls zu fördern. 

Dazu wurde im Herbst unter Vorsitz von Bürgermeister Wolfgang Lindmeier eine bunte Arbeitsgruppe mit Mitgliedern der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates gebildet, bestehend aus Nicole List, Dorothee Hartmann, Sieglinde Hofreiter-Scheibenzuber, Peter Hufnagel, Hans Eibl, Christian Hörner und Achim Eder. Unterstützt wird die Arbeitsgruppe durch Franz Schärdinger und die Vorsitzenden des Gartenbauvereins Günter Kunkel und Alois Meier.

Der Konzeptentwurf ist am Entstehen – die Arbeit daran wurde leider auch durch Corona ausgebremst.

Für diesen Sommer sind – soweit dies möglich ist – Exkursionen zu artenreichen Wiesen und weitere Aktionen geplant. Machen Sie bei der Nützlingskastenaktion des Gartenbauvereins mit!

⇒ Schicken Sie Ihre  Schnappschüsse per mail mit Ihrem Namen und wo sie das Foto aufgenommen haben dazu an nicole.list@neuburg-am-inn.de.

⇒ Wer Ideen und Anregungen für eine vielfältigere Gemeinde hat kann sich gerne bei Frau Nicole List oder Dorothee Hartmann (hartmann.dorothee@web.de) melden.

Fotowettbewerb "Natur dahoam"

Macht mit !

Was tummelt sich bereits auf kommunalen Flächen ?

Zusammenarbeit gut gelungen

Gemeinde gratuliert zur Geburt ! Baumübergabe als Lebenssymbol!

Eine der ersten Entscheidungen der AG Biodiversität:
Zweiter Termin am 03. März 2022

Eine Wiese für die Artenvielfalt und für die Kinder

Schul- und Kindergartenkinder legen ihre Blumenwiese am neuen Kindergarten an

Inspirationen aus der Gemeinde

6Fleckwidderchen Angerwiese in Dommelstadl
Amselnest; Katja Goerner
Brütende Blaumeise; Katja Goerner
Erdhummel an Ackerwinde
Feuersalamander
Garteneidechsen; Dorothee Hartmann
Hase am Hochbeet; Richard Magerl
Moschusbock; Richard Magerl
Sandbiene m. Löwenzahnhosen; im Garten Zillner
Krokusblüte Naturfriedhof Dommelstadl
Mauerseglerkästen; Achim Eder
Zierpflaume; Peter Prinz-Hufnagel

Ihre Ansprechartner/In

-Friedhof-Breitband-Biodiversität-Vergabe-Ausbildungsleitung- List, Nicole
Hartmann, Dorothee (Bündnis 90/Die Grünen) – Klimaschutzbeauftragte

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.